Skip to Content

Toxxeen - "Waiting"

Toxxeen

Length: 04:15

Uploaded: 3 months ago |

Wie bereits die letzten Jahre, so nehmen Toxxeen auch dieses Jahr Teil beim jährlichen HOFA Songcontest. Nein, der Sound hat sich nicht geändert, die Musik hat sich nicht geändert und auch die Band hat sich nicht geändert, alles beim Alten - zum Glück. :o)

Für das Jahr 2020 fällt die Wahl auf den Toxxeen Titel "Waiting".

Wie immer bei Toxxeen wurden die Basic Tracks live auf Band eingespielt, also Gitarre+Bass+Schlagzeug zusammen von Anfang bis Ende, dann Gitarre gedoppelt, eine Zusatzgitarre eingespielt, Gesänge aufgenommen, mit drei Mann ans Pult gestellt, auf Band runtergemischt, mit Audio CD-Recorder digitalisiert, gemastert, gepresst, fertig. Zero is the start for a new beginning..

Waiting

Just the whole day waiting
For someone to show up
who changes life

All the days you find
Yourself waiting
And the days you count
You keep waiting
While the lights go out
You keep waiting till the end of time

Just a new day rising
I don´t think it´s clever
to go on like this

The weight you can´t ignore
Of every minute passing
As you notice life´s too short
To spend all your time on waiting
Zero is the start
For a new beginning.....


Online voting

This song has received 14 votes.

Vote for this Song!
Vote for the song Toxxeen - "Waiting" by Toxxeen

Please confirm the captcha in order to be able to vote for the song.

You can vote for as many songs as you want ...

Participant:
Toxxeen
Song title:
Toxxeen - "Waiting"

Wir freuen uns sehr, dass du am HOFA Song Contest teilgenommen hast und möchten dir hier in Form einer Songanalyse ein Feedback geben.

Eine Songanalyse geht über eine reine Mixanalyse hinaus; neben tontechnischen Fakten spielen subjektive und kreative Ansichten eine große Rolle. Aus diesem Grund ist es schwer möglich, von „Richtig“ und „Falsch“ zu sprechen – du darfst also selbst entscheiden, welche Punkte für dich hilfreich sind und deine Produktionen weiterbringen:-)

Hier handelt es sich um einen Alternative-Song mit einem ordentlichen Arrangement und einer passenden Songstruktur. Dein Track hat auch durch verschiedene Songteile eine passende Dynamik über den Songverlauf. Gerade das Interlude bringt zu den energiereichen anderen Formteilen etwas Entspannung und sorgt dafür, dass der Track nicht zu gleichförmig klingt. Schauen wir uns deinen Song einmal genauer an:

Wenn man sich den Gesamtklang deines Songs einmal anschaut, so fällt uns auch, dass gerade in den Tiefmitten recht wenig Energie herrscht. Dadurch fehlt es ein wenig an Fülle in deinem Mix, was auch gut hörbar ist. In diesem Bereich hast du deinen Mix recht stark ausgedünnt. Versuche deinen Song hier noch ein wenig voller und somit auch etwas wärmer zu gestalten.

Auch die Räumlichkeiten könntest du noch insgesamt noch ein wenig anpassen. Hier wirkt deine Mischung noch ein wenig klein und eng. Etwas mehr Tiefe beziehungsweise Größe würde diesem Track aber noch fehlen.

Kommen wir nun zu den Drums. Die Kick wirkt insgesamt ein wenig „pappig“. Das liegt vor allem daran, dass sie recht viel Energie in den Tiefmitten hat, aber der Grundtonbereich recht schwach ist und auch der Transient nicht gut durchkommt. Den Sound der Bassdrum könntest du also in Summe noch anpassen, sodass er einerseits für etwas mehr Druck und Durchsetzungsfähigkeit sorgen kann.

Die Snare wirkt hingegen relativ dünn und gerade der Grundtonbereich ist hier relativ schwach ausgeprägt. Dadurch fehlt es der Snare ein wenig an „Punch“. Hier dürfen hingegen die Tiefmitten noch ein wenig ausgeprägter sein.

Die Stimme ist in deinem Mix ein wenig “näselnd” geraten. Hier könntest du gerade die mittleren Frequenzen noch ein wenig besser kontrollieren und die Stimme insgesamt  noch ein wenig heller und offener gestalten, so können sich im Mix leichter durchsetzen.

Die Backingvocals im Refrain sind eine tolle Idee, um die Leadvocals zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass der Refrain etwas schöner aufgeht. Du könntest sie nur noch ein wenig leiser einstellen, damit sie nicht zu sehr mit den Leadvocals konkurrieren und die Backingvocals dahinterstehen.

Im unteren Screenshot siehst du die Übersicht der Frequenzen deines Songs im HOFA IQ-Series Analyser. Die untere Kurve steht dabei für die durchschnittliche Energie über die Zeit, während die obere Kurve die Peaks veranschaulicht. Im Screenshot des Analysers erkennt man, dass dein Song in den Tiefmitten recht schwach ausgeprägt sind, da dem Mix noch ein wenig Wärme und Fülle fehlt.

Die Mixanalysen sind neben Lehrmaterial, Support, Online-Campus & Studio-Workshops ein essentieller Bestandteil der HOFA-College Tontechnikkurse. Erfahrene Ton-Profis hören die Mixes der Kursteilnehmer und erstellen individuelle und ausführliche, mehrseitige Feedbacks über die Stärken und Schwächen der jeweiligen Arbeit.
Mehr Infos unter: hofa-college.de

Das HOFA Team wünscht dir weiterhin viel Spaß mit deiner Musik und deinen Produktionen!


Comments

The community rules as described in netiquette apply here.

(( comment.username )) has given a rating with (( comment.avg_score | round)) points (( comment.datetime )).
(( comment.username )) wrote (( comment.datetime ))
  • Song
  • Songwriting: (( comment.songwriting ))
  • Arrangement: (( comment.arrangement ))
  • Performance: (( comment.performance ))
  • Sound
  • Frequencies (( comment.frequencies ))
  • Spatiality/Depth (( comment.spaciality ))
  • Dynamics (( comment.dynamics ))
  • Leveling (( comment.loudness ))

(( comment.content ))

The community rules as described in netiquette apply here.

(( child.username )) answered on (( child.datetime ))

(( child.content ))

Kommentar löschen

Show more comments

Report this comment

Here you can submit a comment for review.